Bergbahnen ab 2014 wieder im Aufschwung?

Der Schweizer Tourismus musste in der Wintersaison 2011/2012 mit enormen Nachfragerückgängen und Ertragseinbüssen klar kommen. Die Gründe sind von unterschiedlichster Natur. Ein Hauptgrund liegt beispielsweise darin, dass die Nachfrage aus dem Ausland stark abgenommen hat.

Diverse Institutionen wagen Prognosen für die unterschiedlichsten Dinge. So publizierte auch das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO im Oktober 2011 und Mai 2012 Prognosen für den Schweizer Tourismus.

Für 2013 erwarten sie einen erneuten Anstieg der realen Verkehrserträge der Bergbahnen in der Schweiz. Auch für das Tourismusjahr 2014 erhofft man sich eine weitere Steigerung der Umsätze. Diese durchaus positive Entwicklung verdanken wir einem erwarteten Anstieg bei den Übernachtungsgästen.

Jedoch bringen solche Prognosen auch immer gewisse Risiken mit sich. Es handelt sich nur um vage Vorausbestimmungen, welche stets von diversen Rahmenbedingungen (politische Situation, Wetterbedingungen etc.) abhängig sind. Verändern sich diese Rahmenbedingungen, schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass die Prognosen auch tatsächlich so eintreffen werden.

PowerPoint

Bildadresse : http://www.1815.ch/images/62595_1.jpg

Autoren: Rebecca Benz und Alessandra Avenoso

Quellen: http://www.stnet.ch/de.cfm/marketing/mafo/offer-Mafo-Trends_Prognosen.html Bericht: BAK-Prognosen für den Schweizer Tourismus Ausgabe, Oktober 2011 und BAK-Prognosen für den Schweizer Tourismus, Ausgabe Mai 2012

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s