Surfen vor dem Boarding – Neuerungen am Flughafen Zürich

Ab dem 1 Januar kann man nun auch am Flughafen Zürich von kostenfreien Internetzugang profitieren, zumindest für die ersten 60 Minuten, danach können weitere Surfstunden dazugekauft werden. Der Flughafen Zürich hat extra für diese neue Errungenschaft 30 neue Accesspoints installiert, die für eine höhere Geschwindigkeit bei der Datenübermittlung sorgen. So hat der Passagier die Möglichkeit sich per Computer, Tablet oder anderen Internetfähigen Endgeräten ins System per SMS einzuloggen. Ausserdem stehen insgesamt 70 fix installierte Internetstationen in den Terminals an verschiedenen Standorten. Der Flughafen Zürich betritt damit einen Weg der über kurz oder lang unausweichlich ist, verfolgt man die Wandelungen in der Kommunikation aber auch in der Arbeitsweise der heutigen Gesellschaft. Um bei den grossen Flughäfen mitmischen zu können und an internationaler Relevanz nicht zu verlieren, genügt es nicht nur ein attraktives Flugangebot zu haben, sondern muss auch der Flughafen selber den nötigen Komfort aufweisen.

Vergleicht man die Flughäfens Nordamerikas mit denen in Europa so ist nicht von der Hand zu weisen, dass in den meisten Ländern in Europa noch erheblicher Nachholbedarf besteht, wenn man mit der Zeit gehen möchte und auf dem neusten Stand bleiben.

Andere Flughäfen in der Schweiz wie Genf oder Bern haben diese Notwendigkeit schon eher entdeckt und früher gehandelt, am Basler Euroairport weiss man zwar um das Bedürfnis, konkrete Handlungen sind aber noch nicht beabsichtigt.
Ähnlich gestaltet sich die Situation bei unseren Nachbarn, den Deutschen. In Frankfurt und München kann der Passagier sich über eine halbe Stunde freies Internet freuen, während der Zugang in Köln-Bonn unbegrenzt kostenlos ist. Ein Interessantes Arrangement ist der Betreiber des Flughafens Hamburg eingegangen, der mit Hilfe eines Sponsors zwischen den Gates A17-C16 freies Internet zur Verfügung stellt, die anderen Gäste hingegen müssen ab der ersten Minute bezahlen, um online sein zu können. Berlin, Hannover und Stuttgart bieten zurzeit auch nur kostenpflichtigen Zugang an, sind sich aber wohl auch der Situation und der internationalen Bedeutung bewusst und werden über kurz oder lang auch zum handeln gezwungen sein.

Marthe Seiler, Madlene von Rotz

WIFI am Flughafen Zürich

Quellen:
http://www.teltarif.de/wlan-hotspot-gratis-kostenlos-flughafen-telekom/news/45323.html
http://www.jaunted.com/maps/airport-wifi-map
http://www.wififreespot.com/airport.html
http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Gratis-surfen-vor-dem-Fliegen-25977344
http://www.tagesanzeiger.ch/leben/reisen/GratisWLAN-Der-Zuercher-Flughafen-im-Vergleich/story/30030977
http://www.flughafen-zuerich.ch/desktopdefault.aspx/tabid-167/
http://www.travelinside.ch/travelinside/de/index.php?we_objectID=25879
http://www.handelsblatt.com/infografiken/interaktive-grafik-kostenloses-internet-am-flughafen-nutzen/6059818.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s