Family Trips

Family Trips App

Die Family Trips App von Schweiz Tourismus bietet individuelle Familienerlebnisse aus über 1200 Schweizer Ausflugstipps. Es ist eine App die auf Smartphones sowie iPads und iPhones funktioniert. Mit verschiedenen Kriterien (Alter, Zeitdauer, Wetter und gewünschter Aktivität) kann das Erlebnis perfekt auf die Familie abgestimmt werden. Ebenso werden auch Empfehlungen für die Unterkunft abgegeben. 

Quelle: http://www.myswitzerland.com/de/ueber-die-schweiz/apps-panoramen/mobile-apps/ipad-app/family-trips-1.html

Corentin Kunkel & Raphaela Maier

icon_ipad_app_family_trip-1-1-1

Advertisements

Green Pearls – Unique Hotels

Die Green Pearls Unique Hotels Holdinggesellschaft wurde im Jahr 2012 gegründet und repräsentiert und vermarktet weltweit nachhaltige Hotels.

Ihr Ziel ist die Entwicklung des nachhaltigen Tourismus auf dem internationalen Markt.

Die handverlesenen Hotels und Resorts entsprechen geforderten Standards und bieten dem Gast eine Kombination aus Luxus, Gastfreundschaft, ökologischem Bewusstsein und aussergewöhnlichem Service. Ausserdem haben die Hotelgäste die Möglichkeit, sich bei nachhaltigen Projekten in diversen Bereichen zu beteiligen.

Mehr Infos unter: http://www.greenpearls.com/

oder: Green Pearls

https://i0.wp.com/www.greenpearls.com/images/grootbos_garden_lodge_1_0.jpg

Eric Le Cunff und Selina Merz, 702_b

Couchsurfing

“You have friends all over the world, you just haven’t met them yet.”CS_PromoLogoOrange_low_resCouchsurfing is a free way to get connected to people from all around the world by sleeping at their home or inviting them to yours.
By meeting locals, Couchsurfers “share their lives with the people they encounter, fostering cultural exchange and mutual respect.”

For more information, here is a PPT Presentation: Couchsurfing

And now, go get in touch with the world! www.couchsurfing.org

Flyboard

Flyboard

Flyboard ist eine neue Extremsportart. Es ist eine Mischung aus Delphin & Raketenmann und wurde im Jahr 2011 von Franky Zapata, mehrfacher Jetski-Racing Weltmeister, erfunden.

Es dauert rund eine halbe Stunde bis man mit dem durch einen Jetski betriebenen Gerät umgehen kann. Durch den Schlauch, der an den Jetski angeschlossen ist, wird ein enormer Druck erzeugt, der es ermöglicht 10-12m hoch zu springen und dann wieder ins Wasser einzutauchen.

Die Flyboard-Grundausstattung kostet 6000.-, allerdings darf der dafür erforderliche Jetski nicht vergessen werden. Alles zusammen kostet dann circa 25000.-

PPT: Flyboard

Quellen:                                                                                        http://flyboard.de/fliegen.php                                                                 http://www.interboot.ch/ib-de/besucher/news/news-flyboard.php

Autoren: Matthias Niederer & Jasmine Noti (702_a)

Whitepods

“Eco-luxury & Alpine experience”

whitepod_night

It’s a unique resort in Switzerland with 15 spacious and luxurious domes which offer unique experience, rewarded with the World Prize for Sustainable Tourism in 2005.

The concept is about to limit impact on nature by minimizing daily water and electricity consumption, by reducing waste production by favoring the use of renewable resources and by increasing the client awareness of environment protection.

Different range of prices (winter/summer) and also proposes a wide range of activities such as ski, snowboard during winter and hiking, VTT and paragliding during summer.

Authors: Julia Lopes and Johanne Neuffer

References:

http://www.whitepods.com

http://www.ecoluxury.com

http://greentravelersguides.com/2010/07/sustainable-tourism-award/

Presentation whitepods

 

trip.me

trip.me

trip-me-logo-230x150

Mit trip.me können Sie sich mit lokalen Reise-Experten aus jedem Land, das Sie besuchen möchten, vernetzen. Es gibt tausende Experten für jede Form des Reisens rund um den Globus. Unser Ziel ist es, die Besten aus jedem Land an einem Ort zu versammeln. Damit Sie schnell und einfach Ihren Trip von jedem Ort auf der Welt  aus organisieren können.

Autoren: Johanna Schnider, Tanja Wüest

Quellen: http://www.trip.me/de/

 

Google Translate App

Google_Translate_App

Ende März lanciert Google die neue Übersetzungs-App. Es werden mehr als 60 Sprachen und drei Eingabemöglichkeiten (Stimme, Textfoto, Handschrift) angeboten. Die App kann auch im Offlinemodus angewendet werden, was vor allem bei Auslandreisen von Vorteil ist. Die Zufriedenheit mit der Innovation ist unterschiedlich. Einige finden sie sehr gelungen, nicht zuletzt wegen ihrer Benutzerfreundlichkeit. Andere sind mit der Übersetzung äusserst unzufrieden.

Autoren: Priska Schär und Céline Wieland, 702b

Präsentation: Google Translate

Quellen:

“Pay by weight”-Konzept

Übergewicht

Samoa Air führt im April 2013 das “Pay by weight”-Konzept ein. Passagiere zahlen nicht nach Platz und Gepäckstücken, sondern nach Eigengewicht und Gepäckgewicht. Diese Erneuerung stösst nicht nur auf positive Meinungen: Da 86% der Samoaner übergewichtig sind, drohen der Fluggesellschaft Umsatzeinbussen. Fachleute sind jedoch der Meinung, dass dieses Konzept in Zukunft die Preise in der Flugbranche bestimmen wird.

Autoren: Priska Schär und Céline Wieland, 702b

Präsentation: Pay-by-weight

Quellen: