Glamping

Glamping ist ein Trend aus dem englischen und niederländischen Sprachraum. Es wird zusammengesetzt aus den Wörtern „Glamorous“ und „Camping“.

Glamping

Glamping wird mittlerweile auf der ganzen Welt in den unterschiedlichen Versionen angeboten. Es gibt zum Beispiel Safari Lodges, Tipis, Iglus, Tree Houses, Hütten und auch Luxuszelte an Festivals. An einigen grossen englischen Festivals wird sogar ein ganzes Zelthotel, ein sogenanntes Pop-up Hotel, aufgestellt. Hier kann man in einem richtigen Bett schlafen, verfügt über Zimmerservice und einige „Zimmer“ haben sogar ein eigenes Badezimmer.

Quelle:

http://glamping.com

http://www.thepopuphotel.com

glamping

Autoren: Mélanie Brenninkmeijer, Tamara Burgener

Advertisements

Swiss Hostels

Neu heissen die Swiss Backpackers Unterkünfte Swiss Hostels. Der Verband vereinigt die Schweizer Low Budget Unterkünfte und schliesst so eine Lücke zwischen Parahotellerie und Sterne-Hotellerie. Dies bedeutet Ferien mit ganz viel Swissness. Die Swiss Hostels werden individuell geführt und man übernachtet für relativ wenig Geld. Sie bieten eine perfekte Unterkunft für junge Leute oder auch jung Gebliebene. Ebenso bieten Swiss Hostels Unterkünfte für Familien und Gruppen an. Das Knüpfen von Kontakten unter Gleichgesinnten fällt einfach.

images

In den 15 verschiedenen Regionen der Schweiz findet man Swiss Hostels: Von Basel bis ins Tessin und nach Genf. Ein breites Unterkunftsnetz. Nebenbei bietet das Unternehmen auch Packages an. Beispielsweise in der Jungfrau Region. Man kann ein Hostel wählen, welches in der umliegenden Region der gewünschten Aktivitäten, wie Bungee Jumping, Canyoning, Hiking und weitere, liegt. Der Sitz der Swiss Hostels ist in Interlaken. Sie sind auch auf den verschiedenen Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter vertreten.

Alexa Chessex und Fabienne Frutiger

http://www.swisshostels.com/de

Swiss Hostels

Quantum of the Seas

Quantum of the Seas

Royal Caribbean International wird die im Herbst 2014 die neue Quantum of the Seas in Kraft setzen. Dieses Schiff wird rund 4000 Passagiere befördern können und mit grossräuumigen und luxuriösen Kabinen ausgestattet sein. Dabei wird es neu Innenkabinen mit virtuellem Balkon geben oder miteinander verbundene Familienkabinen, Studio-Kabinen und Loft-Suiten.

Doch das wirklich interessante sind die zahlreichen Innovationen und Highlights auf dem Schiff.

Quantum of the Seas

Autorinnen: Anaïs Butera & Saskia Bieli