Kreativ Tourismus

Kreavtiv Tourismus

Die Definition von kreativen Tourismus gibt es schon lange, erfunden von Crispin Raymond und Greg Richards. Das neuste Buch von Rebecca Wurzburger mit dem Titel „Creative Tourism, a Global Conversation“ sieht den kreativ Tourismus als einen alternativen Entwicklungsmotor für Städte und Länder.
Für die Gäste soll ein einzigartiges Erlebnis entstehen, da man bei Einheimischen wohnt und aktiv an der Kultur des Gastlandes teilhaben kann. Mithilfe vom Internet, sollen die Gäste ihr Aufenthalt bewerten, ihre Meinung teilen und für andere Touristen schmackhaft machen. So sollen Stammkunden gewonnen werden und auch die Suche für Neukunden wird erleichtert.
Besonders wichtig ist ausserdem die persönliche Ausstattung des Zimmers und die Gesamtleistung. Die Kampagne «Better Way to stay» besteht aus mehreren Videos, welche mit Humor die zeitgenössischen Gästezimmer anpreisen, die luxuriösen genauso wie die weniger luxuriösen.

Autoren: Burgat Daphne, Capponi Laura

Incoming Präsentation 1

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s