Fallstudie Medizintourismus

Der Medizintourismus ist heute ein Trend, welcher in einigen Ländern einen regelrechten Boom erlebt und weiterhin ein enormes Potential aufweisen kann. Als erstes gilt es aber den Begriff richtig einzuordnen. Im stark wachsenden Markt Gesundheitstourismus gilt es zwischen dem klassischen Wellnesstourismus und Medizintourismus zu differenzieren. Während Wellness eine präventive Wirkung hat, reden wir beim Medizintourismus von einem reaktiven Effekt. Dies bedeutet, dass ausgebildetes medizinisches Personal eine entscheidende Rolle einnimmt und die Patienten eine bestimmte Krankheit in sich haben. Oftmals wird die eigentliche Operation anschliessend mit Ferien verbunden. In diesem Zusammenhang ist auch der Ausdruck “sun and surgery“ entstanden. Zu dieser Thematik haben wir drei wissenschaftliche Studien analysiert, welche die Situation in Kroatien, Ägypten und Indien aufzeigen.

Autoren: Frédéric Ruffiner, Nadine Rüdisühli 703b

Fallstudie Medizintourismus

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s